Firmengeschichte

Die Firma Diedr. Hesse KG wurde im Jahre 1906 von Diedrich Wilhelm Hesse gegründet. Sie war eine Schmiede, in der Reparaturen an Drahtziehmaschinen durchgeführt wurden.
Nach dem Bau eines zusätzlichen Firmengebäudes im Jahre 1910 begann man mit der Produktion von Drahtziehmaschinen sowie Wickelwerken und Anspitzwalzen.

Das alte Firmengebäude

Ende der 20iger Jahre wurden die beiden Brüder Julius und Caspar Hesse in die Gesellschaft aufgenommen.
Da sich die Herstellung von Drahtziehmaschinen in den engen Gebäuden nicht mehr lohnte, baute man Biegeautomaten und produzierte Federkerne und Matratzenteile.

1938 verstarb der Firmengründer und die beiden Brüder Julius und Caspar führten das Geschäft fort.

Im Jahre 1960 übernahm der Sohn von Caspar Hesse, Herr Hans-Jürgen Hesse, das Geschäft und baute es kontinuierlich weiter aus. So wurde die Fertigung von Matratzenteilen aufgegeben zugunsten eines eigenen Drahtzugs sowie einer Verzinkerei. Ferner firmierte das Unternehmen im Jahre 1988 zur heutigen

Diedr. Hesse GmbH & Co. KG um.

Darüber hinaus konnte man 1998 die benachbarte Firma erwerben und dort eine moderne Wasserstoffglühe sowie einen Fertigzug für Kaltstauchdrähte errichten

Heute wird das Unternehmenvon den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern Herrn Hans-Jürgen Hesse sowie dessen Sohn Herrn Klaus Hesse geführt.